Fahrrad kaufen ohne Bonitätsprüfung

Ganz ohne Bonitätsprüfung

Der Kauf eines Fahrrads ist mit hohen Kosten verbunden und kann auch ohne Bonitätsprüfung erfolgen.

Ein Markenfahrrad hat seinen Preis und nicht jeder kann sich eines per sofortiger Zahlung leisten und in diesem Fall kommt der Ratenkauf ins Spiel. Wir erklären, wie ein Fahrradkauf ohne Prüfung der Bonität funktionieren kann.

Warum ist eine Bonitätsprüfung erforderlich?

Bei der Beantragung eines Ratenkredits wird eine Bonitätsprüfung durchgeführt und als Voraussetzung ist ein regelmäßiges Einkommen notwendig. Der Kaufpreis wird über monatliche Raten innerhalb von sechs Monaten bis zwei Jahren vollständig bezahlt. Die Bonitätsprüfung findet auf faire Art statt, bei welcher der Käufer seine letzte Gehaltsabrechnung einreichen muss.

Vor Jahren noch verhinderte ein negativer Schufa-Eintrag die Gewährung eines Ratenkredits, doch dies hat sich in der Zwischenzeit geändert. Im Vorfeld sollte entschieden werden, ob eine Zahlung der monatlichen Raten auch bei einer Verschlechterung des Einkommens weiterhin gewährleistet bleibt. Die Laufzeit sollte basierend auf den persönlichen finanziellen Verhältnissen gewählt werden. Eine längere Laufzeit bedeutet eine geringere Ratenhöhe.

Der Schwerpunkt der Bonitätsprüfung liegt auf dem Käufer und nicht den Schufa-Einträge, weil jeder Verbraucher gleich behandelt werden muss, auch wenn er einen negativen Eintrag haben sollte.

Fahrrad kaufen ohne Bonitätsprüfung
Fahrrad kaufen, auch ohne lästige Bonitätsprüfung: So gelingt's!

Hochwertige Fahrräder haben eine längere Lebensdauer und vor diesem Hintergrund ist von günstigen Rädern aus dem Baumarkt abzuraten. Ein gutes Cityrad, Tourenrad, Mountainbike oder Rennrad kostet mindestens 600 Euro.

Welche Kreditanbieter gibt es?

Zu den Kreditanbietern, die einen Kredit ohne Schufa offerieren, gehören die Unternehmen Auxmoney, Maxda und Sava. Der Antrag erfolgt bei allen drei Anbietern online innerhalb weniger Minuten.

Eine Zusage oder Absage wird in kurzer Zeit ermittelt, woraufhin der Kunde  über die erforderliche Summe verfügt – so kann der Kunde letztlich ein Fahrrad auch ohne Bonitätsprüfung kaufen.